Lagerleben

Das Castellum-Heerlager besteht aus Zelten und Baldachinen. Gemäß unserem Wunsch möglichst viel selbst herzustellen konnten wir uns schon einen reichen Schatz an handwerklichem Können aneignen, welchem wir auch während unserer Lagerzeiten gemeinsam nachgehen. Materialpflege und Herstellung erfolgt in kleinen Gruppen am Lagerfeuer.

Da uns auch die Geschichte interessiert Feiern wir traditionelle Feste wie z.B. Samhain oder die Wintersonnenwende gemeinsam in unserem Garten. Hierbei geht es darum die alten Bräuchekennenzulernen und den Hintergrund solcher Feste zu erfahren.

Natürlich sind wir auch eine fröhliche Gruppe, welche gern am Feuer einen Schluck Met trinkt und dem freien Gespräch lauscht.

Lager

Lagerküche

Bei unseren Zusammenkünften nehmen wir nach Möglichkeit auch ein gemeinsamen Mal ein. Zubereitet werden die Speisen im Feuerofen oder mittels Dreibein über dem offenen Feuer. Zu besonderen Anlässen wird auch schon mal ein Kaninchen auf unserem Drehspieß zubereitet. Ein besonderer Reiz der Lagerküche ist, dass wir nur Lebensmittel verwenden, die auch schon im Mittelalter zur Verfügung standen. Gewürzt wird mit Kräutern die wir in unserem Garten anbauen. Wir hoffen unseren Garten erweitern zu können, um in Zukunft auch Gemüse selbst zu ziehen.

Ziele

Unser höchstes und größtes Ziel ist es, weiterhin Spaß und Freude an unseren gemeinsamen Aktivitäten zu haben. Denn alles was wir tun und veranstalten machen wir nur weil es uns Freude bereitet und nicht, weil wir einem Zwang folgen.

Wir wollen unseren Materialfundus weiter ausbauen und dabei ist es uns wichtig, dass wir möglichst viel selbst herstellen, um so unsere Fertigkeiten der mittelalterlichen Handwerkskünste weiter auszubauen. Auch ist es uns wichtig, dass Wissen um die Gebräuche, die Geschichte und das Leben im Mittelalter weiter zu vertiefen. Um die Freude, die uns unser Hobby bereitet, auch an anderen zu Vermitteln, möchten wir möglichst oft an öffentlichen Lagern teilnehmen.