Handwerkskünste

Wir sind nicht nur in den Kampfkünsten geübt, sondern gehen auch einer Vielzahl von handwerklichen Tätigkeiten nach. Es ist uns wichtig, dass das Wissen unter den Mitgliedern weiter gegeben wird, um auf Märkten möglichst viel von unserer Kunst zeigen zu können.

Schmieden

Unsere Schmiede besteht aus einem flachen Holzkasten der auf zwei Holzböcken ruht. Bis auf eine Mulde für die Holzkohle ist der Holzkasten vollständig mit Lehm gefüllt. Um Eisen auf die zum Schmieden benötigte Temperatur von zu bekommen, wird das Kohlefeuer durch einen handbetriebenen Blasebalg mit Sauerstoff versorgt. Anschließend wird das rotglühende Eisen auf dem Amboss in die gewünschte Form gebracht. Hierzu stehen und diverse Schmiedezangen und Hämmer zur Verfügung.

Viktor schmiedet

Schusterei

Das Herstellen von einfachen mittelalterlichen Schuhen ist weniger schwierig als man meinen sollte und so konnte unser Lagerschuster Samoht so einige seiner Lagergenossen dazu anleiten ihr eigenes Schuhwerk herzustellen.

Punzieren

Beim Punzieren wird mittels eines Punzen oder Punziereisen ein Muster in Leder getrieben. Legermitglied Finn ist unser Experte wenn es um das Punzieren von Leder und weiterarbeiten zu Schmuck oder kleinen Taschen geht.

Fälle gerben und Hörner auskochen

Weil wir versuchen viel traditionelles Handwerk kennen zu lernen, haben wir damit angefangen Trinkhörner und kleine Felle selbst aus den tierischen Rohmaterialien herzustellen.