Rastede 2015

Nachdem wir in der Vergangenheit nur Lager im privaten Rahmen veranstalten haben, war unsere Teilname am MPS-Rastede unser erster Auftritt als Heerlager bei einer öffentlichen Veranstaltung. Daher war die Spannung groß, ob sich unsere Erwartungen an die Veranstaltung und uns selbst erfüllen würden und sich die vielen Monate der Vorbereitung gelohnt haben. Und wie sie das haben! Unser Platz war etwas abgelegen, dafür aber ausreichend groß für unser 14 Personen starkes Lager, neue Ausrüstung wie unsere Küche und der große Tisch haben sich in ihrem ersten Praxiseinsatz bewährt und der Wettergott war uns hold, so dass wir unser handwerkliches Können nah an den Gästen präsentieren konnten.
Das schönste aber war die tolle Gemeinschaft, bei der jeder seinen Teil zum Gelingen beigetragen hat, sowie unsere tollen Nachbarn von den Heerlagern MOA und Castra Varia, bei deinen wir uns für ihre Unterstützung bedanken wollen.

Osterlager 2014

In diesem Jahr fand das Osterlager wieder auf dem Gelände des Abenteuerspielplatzes, weil unser Garten nicht genügend Platz für uns und unsere Gäste geboten hätte. Nachdem uns Freitag Dauerregen die Aufbauarbeiten erschwert hatte, belohnte uns der Wettergott am Samstag mit Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen, so dass die geladenen Gäste zahlreich erschienen sind. Denen wurde reichlich geboten, Mitglieder der Lagerwache haben den Kampf mit dem Langschwert demonstriert und in der Fernkampfarena konnten sich unsere Gäste im Bogenschießen und Axtwerfen versuchen. Für das leiblich Wohl sorgten unsere Lagerköchinnen mit einer schmackhaften Kohlsuppe, Ulf der Bäcker der sein Pfannenbrot angeboten hat und der Braunschweiger Metstand bei dem man selbstgebrauten Met und Bienenbrot erstehen konnte. An handwerklichem Können wurde das Punzieren demonstriert, unsere Feldschmiede hatte ihren ersten Einsatz und eine befreundete Schneiderin hat ihre Arbeiten angeboten. Ein besonderer Höhepunkt war die Feuershow der Gruppe Fyr Danser.

Osterlager 2013

Das Osterlager 2013 war die erste Veranstaltung die in unserer eigenen Gartenparzelle statt fand. Mit Temperaturen die dauerhaft unter dem Gefrierpunkt lagen, muss man das Lager als eher frostig bezeichnen. Deshalb haben sich die handwerklichen Tätigkeiten auch auf den Bau eines Schneemanns beschränkt und das Tragen unserer Gewandungen kam dieses Mal etwas kurz, da diese nicht für solche Temperaturen ausgelegt ist. Dennoch war die Stimmung unter den Lagerteilnehmern gut, die sich beim Schwertkampftraining oder an der stets gut befüllten Feuerschale warmgehalten haben.

  • Der Garten vor dem Lagerbeginn